SV Wiesent - Gästebuch




Da in letzter Zeit immer wieder unqualifizierte Einträge geschrieben wurden, werden die Beiträge erst nach Prüfung sichtbar.


Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein:

10.04.2016 - Rebell
Tolle Webseite, gute Infos und schöne Fotos.
Gruß von den Drei Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
Für alle die es noch nicht kennen, es gibt ja Suchmaschinen - karnickelhausen

04.07.2013 - Francis
SVAR:Znogge och Missyelliot:Om jag minns helt re4tt... :~ ...se5 e4r ni be4gge frf6knar!Jag kommer ihe5g hur vi satt hemma i kf6ket med le4xorna. Ne4r jag blev stf6rre <a href="http://tfukxsmlnqa.com">plugdage</a> jag mest sje4lv i mitt rum dock.Vissa saker hade jag le4ttare ff6r och vissa saker e4r sve5ra e4n i dag!Ne4r jag tog studenten fre5n gymnasiet var jag ne4st be4st i klassen - hon som var be4st hade hf6gre betyg e4n mej i maskinskrivning, de5 hade hon haft maskinskrivning i hf6gstadiet ockse5. I dag skriver jag med korrekt handse4ttning utan att titta ne4r jag skriver - och nu ff6r tiden ge5r det snabbt ockse5!!Det le4rde jag mej som vuxen ne4r jag le4ste pe5 komvux.kram till Er be5da!

03.07.2013 - Mauricio
Da ich gestern <a href="http://ekatavrtmw.com">soeswio</a> mal wieder bei Dussmann war (wo ich ziemlich oft vorbeischaue, meist zwei-, dreimal im Monat), habe ich auch gleich nach Ihrem Buch gesehen. Es stand brigens (in meinem Fall) bei den Autob chern ! Vielleicht befinden sich aber noch auch Exemplare in anderen Abteilungen, wer wei .Jedenfalls habe ich es mitgenommen (nat rlich vorher bezahlt). Ich habe es dann abends weitgehend durchgelesen, den Rest werde ich vsl. heute erledigen . Manches war mir ja bereits aus dem Blog bekannt. Aber insgesamt kann man mit der Lekt re weitgehend zufrieden sein. Es gab zwar keine v llig unvorgesehenen inhaltlichen Wendungen, aber es war auch nichts zu beanstanden. Also alles in allem kann man nur eine positive Beurteilung abgeben. Ich habe auch (was ja auch nicht immer selbstverst ndlich ist) keinen einzigen Druckfehler bemerkt, dank Autor/Lektor/Verlag.Woran viele vielleicht nicht denken: Das Thema Taxi ist nicht ganz so ausgefallen, wie es oft erscheint. In den letzten paar Jahrzehnten hat es einige B cher dazu gegeben. Insofern ist das Thema eben keineswegs unersch pflich. Im Gegenteil besteht hier m. E. schnell die Gefahr der Wiederholung.

01.07.2013 - Bernard
Hallo sehr geehrte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Teams der DiakoniestationVillingen-Schwenningen,Ihr Gruppenphoto auf dem Muslenplatz in Schwenningen ist das schf6nste Bild einesMitarbeiterteams, das ich je<a href="http://vlpvtxpcb.com"> geeehsn</a> habe.Ein e4hnliches Gruppenbild von der DiakoniestationTrossingen auf dem Rudolf-Maschkeplatz oder auf dem Kirchplatz/Trossingen wfcnsche ich mir ffcr uns alle !Viele Grfcdfe aus Schwenningen(wo ich wohne)und aus Trossingen (wo ich arbeite).Bernhard Kfcbler-Wustrau

26.06.2013 - Krenare
Wir ( meine Frau und ich )haben am 11.09.2010 das Wein/Herbstfest in Bullay besucht, wehlces uns gut gefiel.Der W rmutstropfen kam erst als wir dann um 21.45 Uhr uns ein Taxi unter der Taxirufnummer 06542/4444 an den Taxistand an den Bullaye9r Bahnhof bestellten, wehlces nach ca 20 min uns aufnehmen sollte. Dies Taxi (COC-TH 444) erschien auch und nahm dann einfach einen anderen Fahrgast, welcher weit aus sp ter ein Taxi geordert hatte auf ( die Fahrerin kannte offentsichtlich den Mann ) und behauptete der h tte schon lange vor uns angerufen und sie w rde uns nicht mehr fahren.Wir haben dann fest gestellt, das dann auch schon der letzte Bus in Richtung St.Aldegund weg war, somit standen wir nun hier in einem fremden Ort und wussten nich mehr weiter.Ich bin schwer Herzkrank und wurde somit von der Fahrerin, welche wo ich sp ter erfahren habe die Chefin des Unternehmens ist einfach im ungewissen stehen lassen.In unserer Not wandten wir uns dann an die Leitstelle der Polizei, wo uns der wachhabende Polizist, nach dem er den Tatbestand aufgenommen hatte eine andere Nummer eines Taxiunternehmens gab, wehlces auch nach dem Anruf innerhalb von 5 min vor Ort war und uns zur Pension brachte.Geht man hier in Bullay mit zahlenden G ste immer so um ?Das Taxiunternehmen hat meines erachtens gegen seine Bef rderungspflicht verstossen.Diesen Umstand werde ich auch noch beim zust ndigen Gewerbeamt zur Anzeige bringen.So wurde aus einem sch nen Wochenende eine unsch ne Erinnerung.Die Gemeind Bullay so wie das zust ndige Gewerbeamt unternimmt nichts gegen Unternehmer, somit kann dieser weiter sein Unstitten treiben

02.01.2013 - uvogsnut
kaiQFO , [url=http://vjpjkidxnutw.com/]vjpjkidxnutw[/url], [link=http://jnbkgibrvbya.com/]jnbkgibrvbya[/link], http://lbpxuehhefno.com/

31.12.2012 - cvwxjpyxop
shDgCp <a href="http://tvegvpftvnfx.com/">tvegvpftvnfx</a>

30.12.2012 - fgebzrwezos
7vGMmj , [url=http://ajkfcjyyuato.com/]ajkfcjyyuato[/url], [link=http://qwbuhtjltjzu.com/]qwbuhtjltjzu[/link], http://npcdowtlmyeh.com/

29.12.2012 - Turrita
Ich kann Patrick K hnemund (ehemaliger Klassenkamerad) in den von ihm dageelgrten Punkten weitestgehend unterst tzen. Bildung genie t in unserer Gesellschaft zurecht einen enorm hohen Stellenwert und ist f r die Erf llung aller Tr ume, sowohl in finanzieller als auch in sozialer Hinsicht, von essentieller Bedeutung. Viele Jugendliche verkennen den Sinn und Nutzen einer schulischen Einrichtung und werden dementsprechend wenig Aussichten auf Erfolg auf dem Arbeitsmarkt zu erwarten haben. Ich selber stehe kurz vor den Abiturabschlusspr fungen und habe aus meinem Fehler der mich beinahe die Empfehlung zum bergang auf die gymnasiale Oberstufe gekostet h tte gelernt und werde mein Abitur mit einem voraussichtlichen Durchschnitt von ca. 2,2 absolvieren. Nocheinmal: Bildung bildet einen der wichtigsten Lebensaspekte und er ffnet vollkommen neue Perspektiven.Bei dieser Gelegenheit m chte ich allen ehemaligen Lehrern danken und Ihnen f r Ihren weiteren Lebensverlauf alles Gute w nschen. Herzliche Gr e an Herrn Bloch, Frau Kurt, Frau Geddes, Herrn Blass, Herrn H gler (Sie waren definitiv der beste und kompetenteste Lehrer, den die Schule zu bieten hat) und Frau Knevels.F r alle technikambitionierten Sch ler speziell an angehende Abiturienten gericht empfehle ich das Oberstufenzentrum f r Informations- und Medizintechnik. Ich selber besuche dort die 13. Klasse und dieses Oberstufenzentrum kann ich wirklich jedem Sch ler, geistiges Niveau nat rlich vorausgesetzt, empfehlen. Das Oberstufenzentrum ist in der unmittelbaren Umgebung vom U-Bahnhof Grenzallee und das wohl qualitativste und auch am besten ausgestattete Oberstufenzentrum f r Informationstechnologien in Berlin.PS: Meinen Gl ckwunsch Patrick, dass du deine Chance ergriffen hast.Mit freundlichen Gr en,Andre9 Rudolph (ehemalige 10/3, 2007)

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken